Monatsarchiv: Juli 2010

100 Mio Facebook Profile zu verschenken! TOP #5 Was ich damit machen würde.


Mon Ami, mon Dieu Ooooh lalaaaa  – natürlich weiss mal wieder keiner, wie DAS nur passiert ist, aber es sind 100 Millionen Facebookprofile frei im Netz verfügbar (schreibt Spiegel Online).

Tippfehler? Denn Facebook hat doch 500 Mio Nutzer – die sind doch schliesslich alle überall jederzeit verfügbar – aber eigentlich egal, wer hat schon Zeit die alle zu lesen, scannen und was auch immer, aber auch schlimm oder doch nicht?

Hier meine Top #5 was ich mit 100 Millionen Facebook Profilen machen würde:

#1. Alle bei einer Singlebörse anmelden und sehen wer von denen ein Paar wird.

#2. Alle Profile zu einer Demo gegen Facebook und für mehr Sicherheit im Netz einladen.

#3. Allen die private Email von Mark Zuckerberg geben, damit sich sich persönlich bedanken/beschweren können.

#4. Alle als meine friends adden und denken, ich sei der beliebteste Gentleman der (Netz)welt.

#5. Die #5 fehlt mir, ich hätte gerne Vorschläge von Euch.

With gentle hugs

Der Online Gentleman

P.S.: Hier unser offizieller Aufruf für Webknigge-Rules gegen …ähem ich meine natürlich FÜR Ilse Aigner

Advertisements

Die Sendung mit der Maus – Wie funktioniert das Internet


Es ist doch immer wieder schön DIESE Stimme zu hören. egal, was sie sagt, man glaubt, dass es nun wirklich jeder Idiot verstanden hat. Sahen früher unsere Computer wirklich SO hässlich aus?

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

PS. Bei mir sieht es tatsächlich auch aus wie in der Kabelwüste zuhause

Neue Rubrik: Webknigge´s friends


Ja ja. JEDER hat zumindest EINEN Freund. Wir haben natürlich GANZ VIELE (zumindest bei Facebook) und  we love to present unsere neue Rubrik: Webknigge´s friends. Sidebar rechts – – – scroll, scroll,scroll…

Erster Gastbeitrag von Luisa Hedwig. Und WIR WOLLEN MEHR!

Also mach Dich ran und schreib was Nettes. Oder noch lieber: was NICHT Nettes ;). Im Office ist doch heut sicher eh nix los…

Wir freuen uns auf Deinen Beitrag. Aber ACHTUNG: wir nehmen nur handschriftliche Posts entgegen. Wir finden nämlich diese schlimme Technik hat eine verlotterte Spaßgesellschaft produziert, die denkt ein Füller wäre eine neue Photoshopfunktion.

With gentle hugs und fetten Grüßen,

Der Online Gentleman und die Internette 2.0

PS. Grad der Kommunikationsabstumpfung wird hier ja wohl mehr als deutlich

Reset-Knopf und Ratzel für dieses böse Internetz


Du denkst CSU Abgeordnete Aigner holt mit ihren Forderungen nach Web-Anstandregeln weit aus? WEIT GEFEHLT!

Deutsche Kriminalbeamte haben einen viel besseren Vorschlag gegen …oops ich meine natürlich FÜR dieses böse böse Internet: einen „Reset-Knopf“, mit dem man  im Ernstfall ganz Deutschland sofort vom Netz nehmen könnte. Und ein Berliner Datenschutzbeauftragte wünschte sich jetzt in einem Interview sogar den „digitalen Radiergummi fürs Internet“. Ratzel Fummel ALLES WEG!

Ganz Deutschland  – außer chinesische Mitbürger, die das VÖLLIG NORMAL finden – regt sich nun darüber auf. MON DIEU! Nun habt euch mal nicht so kleinlich. ICH hätte GERN sowohl Knopf als Ratzel, denn nach 10 Jahren Internet gibt es so einiges, was ICH gern RE-WEBben würde..

Hier meine Re – Web- Liste:

# Nummer 1 ist klar: diverse Comments, Beziehungsstatusmeldungen und vor allem FOTOS


# Nr. 2: viele – in meinem Fall vor allem weibliche –  friend adds und meinen biggest friend add Fehler ever: meine Oma. Und seitdem sie ein I Pad hat, postet sie sogar Comments bei meinem Chef UND meiner Freundin

# meine KÖRPERFUNKTIONEN! denn wenn ich nachdenke, macht mein Kopf Lüftungsgeräusche und wenn ich einen fahren lass, hört sich das mittlerweile an, als wenn ich auf Facebook angechattet werde

With gentle hugs,

der Online Gentleman

P.S. HIER wäre ein Reset Knopf angebracht…

Die asiatische Sicht auf Cupertino


We LIKE:

Grüße, ganz Fette, von der Internette 2.0 und geniesst euer Wochenende.

P.S.: Unser Stevie macht sich ganz gut in You Tube Movies…

Ich bin dann mal ON!!!


Ich bin dann mal weg, Ich bin dann mal schlank, ich bin dann mal dies oder das oder jenes und JETZT GANZ NEU: ich bin dann mal off!

Die Zahl der „Ich suche meine Identität in der Askese und schreibe einen Boah ich wusste ja gar nicht mehr dass es auch ohne geht Erfahrungsbericht“ Selbstversuche steigt rapide. Gääääääähn…

(WOBEI: nichts gegen good old Hape – er kann ja auch nichts dafür, dass jetzt jeder seinen Slogan klaut).

WIR NUN AUCH! Denn wir holen zum Gegenzug aus. Die Nerds schlagen zurück. Askese? Offline? PAH! Unser Selbstversuch: „Wir sind dann mal ON“


Spielregeln:

Eine Woche lang NONSTOP ONLINE und erreichbar (alle Chats und Messengers auf „verfügbar“). Auch im Schlaf! Es darf nur in front of the Tastatur gedöst werden – Webcam an versteht sich. Blackberry, I Phone und I Pad werden auf Signalton UND Vibration gestellt und ganz nah am Körper getragen. Sofortiges Antworten ist PFLICHT! Über die Regelung, stündlich (oder eventuell minütlich?!?) twittern zu MÜSSEN diskutieren wir grade noch…

Na denn…Ich bin dann mal ON.

P.S. Mein Komplize der Online Gentleman warf eben ein: „Häääh aber wo ist jetzt der Unterschied zu unserem sonstigen Alltagsleben?!?“. Öhm. Naja – sonst habe ich keinen Elektroschocker an Skype angeschlossen, um aus dem Schlaf gerissen zu werden, sollte mich nachts einer anskypen. Wenn ich´s recht überlege keine schlechte Sache…könnte man beibehalten…

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S.S. SPIEGEL hätte mal MICH fragen sollen – ich hatte diesen Selbstversuch doch schon lange gemacht (en müssen) :)

Internet Spanner oder Hobbies 2.0


Deutsche Hobbies wie Miniatureisenbahnen, Überaschungseierfiguren oder Angeln wurden ja schon lange durch Online-Hobbies wie virtuelle Viehzucht, Glücksnüsse öffnen und Leute in Fotos taggen ersetzt.

Doch nun scheint ein weiteres Hobby immer populärer zu werden: INTERNET BESPANNERUNG –  Klingt merkwürdig, ist aber so.

Schnell ein paar Trojaner verschickt und schwups kannst Du jederzeit die Webcams auf der ganzen Welt kapern und gaffen, was das Zeug hält. Wen das am meisten antournt, wissen wir ja (DANKE BILD!)  – aber hier mal die Top 3 WEN es wirklich auch LOHNT online zu bespannern:

Nr. 1: (ich hoffe MEIN Chef liest jetzt nicht mit):  Der Chef seine Angestellten. Denn wo 8 h OFFICE drauf steht, müssen nicht unbedingt ganze 8 h ARBEIT drin sein 😉

Nr. 2: Demi Moore und Ashton Kutcher. Damit wir auch noch SEHEN dürfen, wenn Ashton „Demi wischt mir grad den Popo ab“ twittert

Nr. 3: ICH meine FREUNDIN wenn sie immer unseren Nachbarn besucht, um sich über ihre Katze auszutauschen. (Ding ist, wir HABEN GAR KEINE Katze. Oder meint sie etwa eine virtuelle Muschi?!?)

Ich persönlich finde diese Cam-Spannerei gar nicht schlecht. Nicht dass ich spannern würde. NEIN, ich spare mir damit nur den Weg in den Park. Denn jetzt stehe ich – nackt unter´m Bademantel und letzteren weit geöffnet – den ganzen Tag vor MEINER Webcam und hoffe, dass MICH einer bespannert! Oder muss ich doch wieder Chatroulette spielen?

With gentle hugs

Der Online Gentleman

P.S.:  Wenn Dich mehr Sexthemen aus dem Internet interessieren…

P.P.S.: Und hier die krankeste Spannerseite, die ich je gesehen habe. (Keine Empfehlung)