Monatsarchiv: Januar 2011

Verf***tes neues FB Nachrichtensystem – Zuckerberg in Kampflaune?


Wowi wow wow. Mark Zuckerberg dreht ganz schön am Zeiger. Nicht nur, dass er jüngst zufällig  einen Großteil seiner facebookisch erworbenen Milliarden in den dicken Buffet/Gates Spendentopf warf. (Ach nööööö das hat BESTIMMT NICHTS mit seinem Kampf mit Steve Jobs um die Welt…ähm Webherrschaft zu tun…)

Dabei ist Steve doch eh grad ausgeschaltet – muss er schliesslich eine gesundheitliche Kampfpause einlegen….huch und schwups rutscht die Apple-Aktie mal eben um kleine 20 Milliarden Döllarchen ab.

Aber diesen Kindergarten Fight mal beiseite. Denn den  größten Shiiihaaat hat Mark nun wirklich mit dem neuen Facebook Message System angezettelt. Ich dreh voll am Rad und fühl mich wie ein Blinder, der das Licht entdeckt hat. Kann ich diesen Kampf überhaupt gewinnen?

Denn ich weiss nicht, ob ich es liken oder haten soll.

Klar, die Usability ist fett und Fotos und Videos schicken ist Deluxe. Aber das Überfeature ist  – naja gleichzeitig auch unterirdisch!?!! Denn Du kannst nun Deinen verdammten Threat/Stream bis zur ersten Message ever nachlesen. UND NICHT NUR DU! Wer kämpft also hier eigentlich gegen wen?

Ich dreh durch vor Scham, wenn ich sehe, was ich 2008 noch so für´n Unsinn verzapft habe. Und hier ist echt ALLES, was Du je egal wie kommuniziert hast, gespeichert.

Irgendwie gruselig zu sehen, dass die wirklich den ganzen Shit speichern. FOR EVER LEBENDIG im Web 2.0, aber auch wieder geil..das hier hatte ich längst verbummelt…ob sich mein Cousin noch daran erinnert?!?

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S. Kann ich diesen Stream nicht einfach wegradieren?

Frauen im Web 2.0 – unauffindbar oder meist gesucht?


Da sage noch mal jemand, Frauen hätten es leichter, Kontakte zu knüpfen. Mit nichten! Seit dem Web 2.0 haben wir Frauen es sogar wesentlich schwerer. Warum? Weil die Meisten der gesuchten alten Schulfreundinnen nicht mehr ihren damaligen Nachnamen tragen!

Wie soll ich also friends finden? Und hab ich dann mal eine erwischt, wo ich denke „Hmmmm…das könnte sie doch sein?!?“ hat sie als Profil Pic 100 % ein Foto ihres süßen zweijährigen Sprösslings am Start.

Sind Frauen im Web unauffindbar? Was sagt denn unsere Search Engine Nummer 1 dazu?

Ich erspare uns mal die Plätze 50 – 11 und liste die Top Ten:

  • 10. Avril Lavigne
  • 09. Paris Hilton (es wurde leider auch mit gewertet, wenn man sich selbst googelt)
  • 08. Miley Cyrus
  • 07. JUSTIN BIBER (JA. Das ist die Wahrheit! Falls Du nicht weisst, wer das ist – OMG…na dann bitte sehr!)
  • 06. Britney Spears
  • 05. Rihanna
  • 04. Beyonce
  • 03. Madonna
  • 02. Kesha
  • 01. Tjaaaa…..wer ist das wohl?

Da kommt man schon ins Grübeln. Ich allerdings ob ganz anderer Ursachen. Wieso habe ICH eigentlich immer noch meinen Geburtsnamen? Und auch keinen Sprössling, den ich fotografieren könnte?!?

Hmm. Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Okay, es ist nicht so leicht einen Partner im Netz kennen zu lernen…

Das Web 2.0 verkommt zum Puff!


Schon gehört? Viele Online-Firmen machen dicht. JA.

Schon gehört? Sexsites gehen auch pleite. NEIN!

Denn wenn was geht, dann die Knattermaschinerie. Videotheken beklagen den Kundenrückgang, denn jetzt muss kein Wixer mehr einen Fuß vor die Tür setzen.

Rechner an und Hose runter.  Und neben you-porn, ich-porn, alle-porn, kommt immer dicker das Livegeschäft ins Rollen. Girls, die vor der Cam sitzen und machen was du sagst bzw. bezahlst.

Das hat Anfang 2000 mit Ausziehen angefangen und wird nun zum Denksport.

Was kann ich mir Miesperverses ausdenken und natürlich auch bezahlen, das sich mein Gegenüber antun muss. Ich sag nur Prostitution 2.0.

Aber zu dem Thema demnächst noch mehr.

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S. Spannern 2.0 gibt´s ja auch noch …

Outdoor Sex – Google Street View at it´s best!


Oh ja NA ENDLICH! Erschliesst sich nun auch mir der wahre Mehrwert von Google Streetview. Schnöde Brückenpfeiler anglotzen oder gucken, ob Bauer Heinrich´s Schaf ne Pfütze auf die Wiese gemacht hat? Mit Nichten! OUTDOOR SEX heisst das Zauberwort – und Dank Streetview jetzt auch als bildliche Darstellung zu haben.

Ich hatte ja schon gehört, dass Leute wie Kalle und Susi es voll extraordinary prickelnd finden (Zwinker Smiley LOL BLUSH) mal DRAUSSEN mit dem Schwanz zu wedeln. Doch jetzt kann ich es endlich sehen! Okay, in jüngstem Beispiel heissen die beiden wahrscheinlich eher Jean-Pierre und Aurelie – aber französisch ist das nicht, was der Google Satellit hier abfotografiert hat:

Tja Leute, wenn da nicht was geht unter der Brücke bei Saint-André-lez-Lille, Frankreich. Hier in live … also Google Maps …zu besichtigen.

Nee, also ich weiss nicht. Mein Freund und ich bleiben dann doch lieber beim althergebrachten Französisch…

Grüße, ganz französische, von der Internette 2.0

P.S. Ist ja nicht das erste Mal dass Google Streetview für Schlagzeilen sorgt.

Pear – Apple kriegt Konkurrenz aus China


Wie sagt man so schön: kaum ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch? Denn just als Pappa Jobs sich mal eine kleine Auszeit gönnen muss, erreichen uns revolutionäre News aus China: die blutjunge neue Hardware Firma PEAR sägt an seinem Thron!

Oder besser gesagt: am apfeligen Stamm. Und zwar mit diesem gewagt cleveren Konkurrenzprodukt:

Tja…ob da das neue Mac Book Air mithalten kann?

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Also ich finde, an DAS HIER kommt kein Konkurrenzprodukt dran…

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Oder hat auch bei Pear jemand aus dem Nähkästchen geplaudert?

Population of the world 2.0


President: Mark Zuckerberg

Government spokeswoman: Randi Jayne Zuckerberg

Form of government: democratic dictatorship

Seat of government: Silicon Valley

Currency: Facebook credits

Renewable raw material: user data, user data, user data…

Capital city: individual user page

Suffrage: via Like Button

Na denn…hab ich wohl die doppelte Staatsbürgerschaft. Ob ich mir das in meinen Ausweis schreiben lassen kann?

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Wollte nicht Google die Webwelt einteilen?

Was tun mit den Totenprofilen oder Gravebook lebt?


So,  da ist er nun unter der Erde – Dein bester Kumpel, Exfreundin, Schwiegervater, wer auch immer. Du bist aus dem Kreis der Verdächtigen raus und nun kommt die größte Frage: Was machst Du mit seinem Facebookprofil?

Als Ghostwriter übernehmen und schlüpfrig mystische Nachrichten an andere schreiben? Es brutal löschen oder vielleicht als andächtiges Grabmal pflegen und 3 mal die Woche mit frischen Statussen giessen?

Ich auf jeden Fall lass es einfach mal in der Wildness des Internets stehen und beobachte was so passiert.

Wird es vielleicht geschändet? Oder melden sich ein paar verflossene Affairen nachträglich oder vielleicht kommt es zu einer Onlinewiederauferstehung.GRUSEL GRUSEL.

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S.: Hier noch mehr über die Marktlücke Gravebook.