Das neue Dissen: UNFRIENDEN

Sehr (Social Media) gestörte Menschen erkennen anhand der stündlichen Überprüfung ihrer Friends-Anzahl: „Huch, mich hat einer ge-unfriended!“ und schauen flink in ihrer Friends Liste nach, wer denn dieser böse Unliker ist. Hat diese (Friends Liste) eine Anzahl von ein paar hundert überstiegen, ist das sehr mühselig. Bei „die ganze Welt ist mein Friend und ich bin ein Schmetterling, der von Blume zu Blume hüpft…ähm klickt“ Leuten, die an die 2000 Kontakte haben (wen es interessiert, der surfe einfach mal am Facebook Profil meines Kompagnons Online Gentleman vorbei) ist diese Vorgehensweise absolut unmöglich.

Aber dafür gibt es ja nun die tolle Who deleted me“ App von Facebook!!!

Die zeigt mir an, wer auf mein Profil gegangen und unfriend geklickt hat. JA – DAS KOMMT VOR! Und Leute: es wirkt! Probier es selbst aus. Kein Schlag in die Magengrube sitzt tiefer, kein fieser Seitenhieb trifft gnadenloser.

WARUM NUR Danny, WARUM?!??!

Ey ich glaube, ich wiederhole mich, aber seit es dieses superficial Webnet gibt, gibt es keine echten Freundschaften mehr! Selbst Bacardi wirbt jetzt schon mit „Deine offline Freunde vermissen dich!“ (Ja wenn ich mal welche hätte…)

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Hier weitere UNFRIEND Tipps…


2 Antworten zu “Das neue Dissen: UNFRIENDEN

  1. Pingback: Richtig fies dissen oder UNFRIEND Teil 2 | WEBKNIGGE: Satire-Blog über Mitbewohner des Web 2.0 und deren schlechte Manieren

  2. Pingback: Der neue deutsche Facebook Hit | WEBKNIGGE: Satire-Blog über Mitbewohner des Web 2.0 und deren schlechte Manieren

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s