Der LINK mit dem Zaunpfahl

Social Media und allen voran Gott…ehm wollte sagen Facebook  werden ja gern schon mal als Läster- und Mobbingkanäle genutzt. Ist ja auch easy, feige über den Nachbarn herzuziehen (und am nächsten Tag heisst es wieder brav „Guten Morgen Herr Schmidt!“).

Doch immer öfter trauen sich edle Kommunikationsritter, die Social Kanäle so zu nutzen, wie es wirklich auch SINN macht. Ablästern? Na logan! Aber über DIE Leute, mit denen man auch befriendet ist. Das spart lästige „Wie sage ich ihr bloß, dass sie furchtbaren Mundgeruch hat“ Überlegungen und alle anderen Friends können auch noch ihren Senf…ähm ich meine: Comments dazu geben („Boah, danke, dass Du es ansprichst, es ist echt die Hölle!“).

Da kann man doch als Lästerobjekt schon fast DANKBAR sein für dieses Social Feedback.

Also MEINE FRIENDS sind schon kräftig mit dabei:

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Was meine Friends auf Facebook sonst noch so machen? Bitte sehr!

Advertisements

Eine Antwort zu “Der LINK mit dem Zaunpfahl

  1. Pingback: Offline Engel und online Schlampe? | WEBKNIGGE: Satire-Blog über Mitbewohner des Web 2.0 und deren schlechte Manieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s