Justin Timberlake kauft MySpace

Klar, ich kauf auch mal Billigschrott, wenn er im Sonderangebot ist. Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht in´s Maul. Ob Herr Timberlake sich das Gleiche gedacht hat, als er kürzlich MySpace erwarb?

Laut Pressemitteilung hat Justin Visionen mit dem verramschten Netzwerk. Er möchte MySpace zu DER Adresse für die Kunst- und Musikszene machen, ein Ort, an dem Fans ihre Idole hautnah erleben und anfassen können.

Naja…in einem anderen Interview erzählte er jüngst, er kiffe ganz gern mal, weil er dabei immer die besten Ideen habe. Ob es da Zusammenhänge gibt?!?!!!

Doch wir wären nicht Webknigge, wenn wir auch für dieses Unternehmen eine professionell objektive Facheinschätzung abgeben würden.

Hier ist sie:

…………………………………………..Blase………………………………………..

 

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S.  Weitere Webkniggische Facheinschätzungen zu My Space..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s