Archiv der Kategorie: Sex im Netz

Who needs a description for THIS?!?

Die beste Facebook App aller Zeiten


Bildschirmfoto 2013-02-06 um 00.08.55

So jetzt ist es raus! Und das verwunderliche ist, dass es noch gar nicht verboten ist. Ihr solltet Euch aber lieber beeilen, denn es könnte schnell sein, dass sie die App wieder offline nehmen.

Sex ist immer noch der größte Traffictreiber im Internet; und wird es auch immer bleiben und Facebook hat sich immer sehr bedeckt gehalten, aber diese App muss man einfach ausprobieren wenn:

Du schon immer wissen wolltest wer von Deinen Freunden mit Dir Sex haben wollte 

oder

wenn Du gerne Sex mit einem Deiner Freunde haben willst (ohne Dir die blöße zu geben, ihn/sie peinlich anzusprechen und abgewiesen zu werden) ((ach wie schön, das Internet bringt letztlich doch die Leute zueinander))

Du kannst wirklich bei BANG YOUR FRIENDS anklicken, mit wem Du von deinen Facebook Freunden gerne Mal würdest und nur wenn er/sie dich auch anklickt, dann werdet Ihr zusammen informiert und ihr könnt übereinander herfallen.

Das hört sich wie eine wahr gewordene Teenagefantasie an. Wie der Gral zum verrücktesten Sexabenteuer der Welt. Man sollte natürlich nicht drüber nachdenken, das jemand aus Spaß einfach mal alle seine Freunde anklickt um zu sehen, wer so doof ist auch ihn anzuklicken. Das Gelächter ist dann nur auf einer Seite.

Und man sollte auch aufpassen, das man nicht aus versehen jemand aus der Familie anklickt 😉

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S.: Hier noch mehr Wahnsinn aus dem Internet.

Und in meinem nächsten Eintrag gibt es einen ausführlichen Testbericht.

Ich bin auf Euer eigenes Feedback gespannt.

Gesichtserkennung im Porno


Jetzt ist es so weit. Mütter bring Eure Kinder in Sicherheit, denn Ihr werdet jetzt alle aufgedeckt und im Porno gefunden. Ein bei Nerdcore entdeckter Artikel, beschreibt eine neue Firma, die es bald ermöglicht Gesichter in Pornos zu suchen.

Viel Spaß beim Suchen…

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S.: Hier noch mehr Wahnsinn aus dem Internet.

 

Google+ – Bald so pervers wie Chattroulette?



Wie war das? Am Ende siegt doch immer die nackte Haut? Alle die glücklich aufgeseufzt hatten, dass keine Sau sich mehr um die ätzende Chatrouletterei scherte, sind alamiert: bringt Google+ den Nachfolger an den Start?!?

Jetzt nämlich ganz NEU: http://www.plusroulette.com/Google implementiert ein Chattroulette-ähnliches Feature bei den Hang Outs. Also schnell bei Google+ anmelden und seinen Pimmel zeigen. Na denn guten Appetit…

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S. Hier alles über Chatroulette und dessen Variationen…

Das neue Facebook: Facebook of Sex!


Nein, ich spreche NICHT von Charlie Sheen´s privatem Fotoalbum. Sondern vom neuesten Web 2.0 Volltreffer. FacebookOfSex.com will der Mutter des Social Media Konkurrenz machen – allerdings mit Treffern …sagen wir… horizontaler Qualität. Wie das wohl Facebook findet?

Ganz und gar NOT LIKE und verklagt die dahinter stehende Firma Friendfinder erstmal. Denn bei Namensmißbrauch seines Baby´s, da ist auch mit dem sonst so großzügigen Mark KEIN Zuckerschlecken angesagt.

ICH frage mich folgendes:

1) Wieso muss ich, um Friends zu finden, nackte Ärsche sehen?

2) Und WIESO BITTE sind das alles weibliche?

3) Und, ääääääh kommen die WIRKLICH ALLE AUS Berlin (bei Dir aus Frankfurt…bei ihm aus Dortmund….etc.). Das ist jaaaa n ZUFALL!!

Ohne Worte.

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Da ist ja Sexting besser…und DAS will was heissen!!

Twitternde Muschi oder ich blute aus dem Mund


Ob Charlie Sheen Viren verspritzt, die Gehirnzellen abtöten? Oder seine 1,5 Minuten (sorry verschrieben: Sekunden) Pornostarlette Kacey Jordan schon vorher den IQ eines Schamhaares hatte? Man weiss es nicht. Aber kann seit neuestem ihre Muschi fragen. Die hat jetzt nämlich einen eigenen Twitteraccount.

Unter dem voll kreativen Pseudonym „Miss K Puff“ twittert Kacey´s Bär, was das Zeug hält – oder vielmehr: welche Satzkonstruktionen sich mit einer einzigen kleinen Hirnzelle eben so bilden lassen.


Zum Beispiel:
„Ich bin süß und verrückt“ oder „Ich will Fleisch“ bis hin zu „ICH machte Kacey berühmt, aber Vagina´s werden leider nie bezahlt…LOL“.

Plus spannende Fotos, wie z.B. der 35 Stunden Sexorgie mit Charlie I´ve Sheen enough (34 h 59 min Koksen plus 1 min Besuch in der Bärenhöhle).

Oh Mann…K PUFF! Das ist soooo was von GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN!!!

Und ich wüsste auch nicht, was so ein Schlampenschlitz Interessanteres zu berichten hätte. Vielleicht „Boah stinke ich heute nach Fisch!“ … oder „Hilfe, ich blute aus dem Mund!“. WHO FUCKING CARES!!!!?!?!?!???

Offensichtlich viele. Denn die schwallende Pflaume hat 1978 Followers. Hmmm…ob ich ebenfalls ein neues Redaktionsmitglied in´s Webknigge Team aufnehmen sollte?!? Was würde mein Körperteil wohl so alles pusten …. ähm POSTEN?

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Da finde ich virtuelle Muschi´s doch besser…

Schlussmachen 2.0


Seit wir alle nonstop online sind, haben sich zwischenmenschliche Beziehungen fatal gewandelt. Folgende Unterhaltung trug sich neulich zwischen einer Freundin und mir zu:

Sie: „Ich hab mit Mark Schluß gemacht!“

Ich: „Oh echt? Und wie kommt er damit klar?“

Sie: „Ach er weiss es noch nicht, Facebook war grade down“.

FRAGE: ist das NORMAL?!? (Also ich meine natürlich das von mir – überhaupt zu fragen, wie er damit klar kommt…who fucking cares?)

Hach es ist schon schwer mit der Liebe 2.0 …

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Der Facebook Beziehungsstatus – virtueller Ehering oder Joch der Neuzeit?