Schlagwort-Archive: beichtroulette

Andere Roulettes sind out – Status Update Roulette ist IN!


Kräht eigentlich noch irgendein Hahn –  bzw. verpickelter  notgeiler PC Nerd – nach Chatroulette? WTF war das denn? Genau. Chatroulette ist tot und die spaßigen Nachfolger Mail– und Beichtroulette ebenfalls. Warum? Weil der Zuckerbergsche Gigant die „normale“  Internetkommunikation auf der eigenen Platform bündelt und das MUST 2011 heisst: Status-Update-Roulette!

Und das geht so:

Stufe 1: Du sitzt mit Deinen besoffenen FREUNDEN zusammen und jeder schreibt einen fiesen Status Update auf den Bierdeckel. Dann mischen, ziehen und MIST! Du hast „Habe mir grad mein eigenes Ostergeschenk bei Dildoking bestellt!“  erwischt. Doppelt doof, wenn Du männlich bist. (Weitere Varianten: „Boah hab ich heute Blähungen“, „Ich bin dumm und hab von nichts ne Ahnung“  und – besonders MIES „Ich finde Ben Becker toll!“).

Stufe 2: Du sitzt mit FEINDEN zusammen (Das machst Du nicht? Arbeitest Du etwa nicht im Büro?) und findest den Dildo-Status-Update voll human in Anbetracht dessen, was Dir HIER serviert wird. Doch mitgehangen, mitgefangen und die Wahrheit ist härter, als jede Fiktion „Mein Chef sperrt sich manchmal im Office ein und trägt komische Kleider“

In USA ist das Spielchen schon so weit fortgeschritten, dass es im Campus als Mutprobe verwendet wird und es bereits erste „Status Update“ Wettbüros gibt!

Ist das neue Cyber Mobbing etwa „I share Gossip – about myself?“ Dass man auch immer alles alleine machen muss….

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Da kann I Share Gossip ja wohl einpacken…

Advertisements

ACHTUNG! Chatroulette Regeln – eine Einführung/Anleitung


Nachdem meine Mitgefangene… öh ich meine KOLLEGIN Internette 2.0 zwei Artikel über Chatroulette, bzw. dessen Nachfolger Mailroulette und Beichtroulette gepostet hat, erreichten uns doch tatsächlich Anfragen nach den Webkniggisch korrekten Spielregeln. Nun denn …  hier eine kurze Einführung.

Wenn Eure Cam funktioniert und ihr diese für die Seite frei gebt, dann gehts schon los. ACHTUNG! Gebt acht auf WIXER! Ja richtig gehört –  Chatroulette ist das Paradies der Exibitionisten und Wixer. Da sieht mann (absichtlich mit doppel NN)  schneller mal nen Lümmel, als einem lieb ist. Also nicht erschrecken, sondern gleich melden, ein Klick und der Typ ist gesperrt.

PARTNER FINDEN

Dann geht das richtige Roulette los. Du entscheidest, ob Du Bock auf den Zinken hast oder nicht, und nach 2 Minuten Herumgeklicke auf dem „Next“ Button hast Du endlich ein Gesicht das Dir passt. Aber jetzt musst Du hoffen, dass Dein Gegenüber das auch so sieht. Oopps….NEIN! Also geht das ganze Spiel wieder von vorne los und Du klickst Dir die Finger wund, bis es bei Dir und Deinem Gegenüber passt.

CHAT

So nun gehts ans Eingemachte, der erste Chat. Hey – Wie gehts? – oh kein Deutsch! – How are you? Warum schaut der so gelangweilt? Ups und schon weggeklickt. Was war los? Den Partner beim Chatroulette bei der Stange zu halten ist die große Disziplin und man braucht gute Ideen und viel Geschick um sein Gegenüber zu fesseln. Der typische Chatroulette Partner hat allerdings oftmals nur EINE Idee…weibliche ZWEI….

END

Aber am Ende ist es egal. Viele Gesichter gesehen, die man wieder vergisst, einige Schwengel gesehen, die man NICHT mehr vergisst und wieder 5 Minuten deines Lebens im Internet verschwen….ähm ich meine: SINNVOLL zu Recherchezwecken genutzt. Huch – ich muss Schluss machen, werde grad angechattet…

With gentle hugs – Der Online Gentleman

P.S. Hier sieht man keine Schwengel – aber Eierbaumeln in der Nacktsauna

Hy – Wie gehts? – oh kein Deutsch! – How are you?

Chat- und Mailroulette sind OUT – Beichtroulette ist IN!


Nachdem Chatroulette schon laaaaaangeeee out ist, liegt auch der Nachfolger – Mailroulette – in den letzten Zügen. In Fachkreisen spielen wir nämlich bereits die noch mal höhere Stufe: BEICHTroulette.

Geht so:

Stufe 1: wie beim Chatroulette wirst Du per Zufall mit einem Beichtpartner verbunden und entweder Du oder er beichtet sich einen vom Leder. (Interner Nervenkitzel: VORHER entscheiden, WAS man beichten will und dann auch dabei bleiben – EGAL WER als Zuhörer da sitzt).

Stufe 2: Dein Beichtpartner hat die Cam aus, heisst: nur er kann dich sehen (und hören) und nimmt Dir die Beichte ab. Auch hier gelten alte „Mailroulette – Regeln“: Freunde, Kollegen und Familienmitglieder in den Pool der möglichen Beichtpartner rein nehmen garantiert MORE RISK aber den ULTRA EXTREMEN FUN. Ausserdem besticht die Beicht-Variante unseres geliebten Roulette´s durch die ZWEI WEGE KOMMUNIKATION – denn nicht nur Du sprichst, sondern DU HÖRST von den anderen … o lala so einiges kann ich Dir sagen.

Risk und Fun- oder sagen wir mal Unterhaltungsfaktor sind MEGA HOCH, geradezu UNTOPPBAR, wenn Dir sehr eng stehende Kontakte beichten – Dich aber nicht sehen können. Vom Chef zu hören, dass er sich während unserer Telefonkonferenzen Mitesser ausdrückt und vom Busfahrer der Stammlinie, dass er die Namen der Haltestellen extra falsch und undeutlich ausspricht, können sehr erheiternd sein. Ok, vom eigenen Freund die Fremdgehbeichte zu hören ist weniger amüsant, noch weniger wenn man erfährt dass der Seitensprung der Hausmeister der gemeinsamen Wohnung war – ich ziehe sie den Beichten meiner ELTERN dennoch DEFINITIV vor!!

Wobei ich sagen möchte: wenn das Leben eine harte Schule ist, dann ist das Beichtroulette auf jeden Fall das Elite-Drill-Internat. Nach ein paar Runden wird man geradezu entspannt…warum? Es kann einen nichts, REIN GAR NICHTS mehr schocken.

Na denn – No risk, no fun – und ab an´s Chatprogramm.

Und wie immer Grüße, ganz Fette, von der Internette 2.0

PS: Hier geht´s zum Vorgänger – dem Mailroulette