Schlagwort-Archive: beziehungsstatus

Do NOT never nie am Bday Deines Lieblings


…das hier:

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Der Geburtstag im Social Web ? ein Fall für sich …

Advertisements

Schlussmachen 2.0


Seit wir alle nonstop online sind, haben sich zwischenmenschliche Beziehungen fatal gewandelt. Folgende Unterhaltung trug sich neulich zwischen einer Freundin und mir zu:

Sie: „Ich hab mit Mark Schluß gemacht!“

Ich: „Oh echt? Und wie kommt er damit klar?“

Sie: „Ach er weiss es noch nicht, Facebook war grade down“.

FRAGE: ist das NORMAL?!? (Also ich meine natürlich das von mir – überhaupt zu fragen, wie er damit klar kommt…who fucking cares?)

Hach es ist schon schwer mit der Liebe 2.0 …

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Der Facebook Beziehungsstatus – virtueller Ehering oder Joch der Neuzeit?

Der Facebook-Beziehungsstatus – virtueller Ehering oder Joch der Neuzeit?


Die ist nicht mehr mit dem, und die da ändert ihren Beziehungsstatus in “IT´S COMPLICATED”, oha was da wohl wieder passiert ist? Ist da wirklich was passiert oder droht SIE ihm nur, um ihn unter Social-Web-Druck zu setzen. So ne Art fiese Frauentrick 2.0., denen Männer mal wieder hilflos ausgeliefert sind.

Die Damen sind eh nicht ohne, muss ich bemerken, denn soll der morgendliche „War das eine langweilige Nacht“ Statusfeed, nach dem abendlichen „Heute Date mit Online Gentleman“ eine spielerische Neckerei sein oder ein Wink mit dem Zaunpfahl?!? Und wieso können dies ALLE mitlesen? Als Casanova beherrsche ich selbstredend alle Kniffe der Liebesführung und setze meinen Beziehungsstatus auf „Married to“ verknüpft mit meinem besten Freund. Touché! Wenn das mal nicht zu Fragezeichen bei der Lady führt. Wobei die Damenwelt eben dies im Web 2.0 ja stets tut. Beziehung/Engaged oder gar Married to mit der besten Freundin ist hier offenbar das online Pendant zum gemeinsamen auf die Toilette-Gehen und zeigt wohl den Grad der Busenverschwesterlichung an.

Der Facebook-Beziehungsstatus entpuppt sich als virtueller Ehering – doch wird er nicht am Finger, sondern für ALLE und JEDERZEIT sichtbar am LEBENSPROFIL getragen, das Joch der Neuzeit – die Entromantisierung der Liebesspielerei, die moderne Menage a trois (ich, meine Herzensdame und der GANZE REST DER WELT!)

Ob das hilft oder nur zu noch mehr Klatsch und Tratsch führt? Braucht man das? Oder dient es manchen Web 2.0 Nerds auch als virtueller Notizzettel a la “Oääh mein Beziehungsstatus steht auf verheiratet?!?…ach jaa war da nicht diese Frau, die ich das letzte Mal gesehen hatte, bevor ich mit der dreiwöchigen Non-Stop LAN Party angefangen hab?”. Gibt es bald auch virtuelle Status-Notizzettel, die bei Leuten folgendes auslösen: “Ich hab Kinder? Ach sind das diese Dinger, die da hinten unter den Serverkabeln liegen und denen ich seit Tagen nichts zu essen gegeben habe?!”

In tiefes Nachdenken versunken und with gentle Hugs – Der Online-Gentleman

P.S.: Gebt Ihr Euren Beziehungsstatus an?

P.S.S.: Heiraten im Netz?