Schlagwort-Archive: Boris Becker

Twissen: Becker versus Pocher mal wieder


Auch wenn ich den Vergleich doch sehr wirklichkeitsnah finde, muss ich als Webknigge Oberhaupt natürlich sagen „So nicht Herr Pocher!“ Hatte der nämlich kürzlich den Besen-Bub Becker via Twitter als „aufgedunsene Kackwurst“ bezeichnet. Und kriegt dafür gleich ne twittrige Retourkutsche von der Becker´schen Angetrauten. „Ich glaube, Oliver ist immer noch sauer auf Boris, weil er zuerst was mit Alessandra hatte. Wie schmeckt es, Reste zu essen? Arschloch“.

TWISSEN (Twitter+Dissen) from the finest. Aber auch from the Niveauvollest? Kreativ ist was anderes….

Aber ich will mal nicht so sein und unseren Promi Streithähnchen webkniggische Tipps geben. Wenn schon Twissen, dann aber gleich richtig TWAR (Twitter+War).

Und das geht so:

Twitterpost Oli Pocher: Alessandra ist schon wieder schwanger…dabei hat sie mir nur einen geblasen!! Ich versteh echt voll gar nicht, wie das gehen soll?!??

Twitterpost Boris Becker: Ich feige Sau hab auf ne SMS meiner Ex nicht reagiert, sondern nur mediengeil mit der Presse geredet…könntet ihr bei ihr anrufen und ihr sagen, dass es mir leid tut? Hier ihre private Handynummer: 0173-456 .. ..

Twitterpost Alessandra Pocher: ich war grade beim Ultraschall und komisch – der eine Zwilling hat rote Haare…und der andere ist SCHWARZ?!??

Twitterpost Lilly Becker: Ey haltet mal alle die Schnauze, wenn mein Mann nicht so einen schlechten Geschmack hätte, hätte er nie was mit Alessandra gehabt! Öh..äh..

Und …ooooh da erreicht die Redaktion doch gerade ein Video von der Live-Becker-versus-Pocher-Diskussion:

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Bobbelchen kennt sich ja sowieso voll megagut im Web 2.0 aus…

Advertisements

I´ve sheen enough!


Wer hätte das gedacht? Nachdem Bobbele Becker mit seinem Video Blog BB TV lange Zeit den 1. Platz im Sektor „Content, den die Welt NICHT braucht“ hielt, wird der King of öde-dumm-narzisstischer Internet-Unterhaltung nun vom Thron gestoßen! BITTE? Wer in Gottes namen könnte DAS schaffen?!??

Tja, wer wohl? Natürlich, Charlie Sheen. In seinem Video-Live-Stream „Sheen´s Corner“ erfreut der bekennende Drogen-Sex-Alkohol Abstinenzler den Zuschauer mit geistreichen Parts wie an einer Babyflasche zu nuckeln und sich Windeln anzulegen. Bald wird auch David Hasselhoff eingeladen, und die beiden wollen gemeinsam Hamburger mampfen und live in die Kamera kotzen.

GENIAL. ICH erfreue mich allerdings eher an der brandneuen „Tinted Sheen“ App. Diese ist für Leute, denen Sheen deftig auf die Nerven oder aber gänzlich am A**** vorbei geht: sie blendet nämlich jegliche Fotos und News dieses befremdlichen Typens aus. Da sage ich: YES and I´ve sheen enough!!!

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Ja ja Stars und das Web…

Videoblogs die niemand braucht oder Boris Becker TV


Nach „Bin ich schon drin oder was?“ – also in AOL, also im Internet, oder…in welcher Dame denn jetzt grade… und vor allem: in welcher Körperöffnung eigentlich?..oder wie war das…oops ach sorry, das war ne andere Geschichte. Also noch mal von vorne: Trend- und Jetsetter Bobbele entdeckt gerade das Web 2.0 und dessen  Attitüde „Boah ich hab aber auch was VOLL WICHTIGES zu sagen!“. Seine Glamourfriends in America machen das da ja auch ALLE. Deswegen quält… ähem beschenkt der Becker Bub die Welt nun mit dem total interessanten Becker-Alltag in Pixeln.

Ich rede von Beckers Online-Videoblog BBTV. Inside the Besenkammer sozusagen. Nach dem Motto: „Ashton twittert nur, wie groß Demi´s Morgenkacka ist – ICH filme es – greift der Beckersche zur Cam und hält drauf, was Lilly hergibt.  Im Internet wird ja eh ALLES gesendet und nicht nur das: das Internetpublikum kann ja sowieso nur 1:0:1:0 zählen und hält auch jeden dämlichsten Schrott für VIP Interna, die sonst keiner zu sehen bekäme (ich korrigere: sonst keine Sau sehen wollen würde).

Jenes gutgläubige Publikum hält Boris Redensart auch nicht etwa für beim Reden halb eingeschlafen oder total auf Tabletten, sondern einfach für „gemüüüütlich“. ICH halte es für eine perfide Taktik, den Zuschauer einzuschläfern, so dass man nicht mehr mitbekommt, dass BB Web TV eine noch degoutant ätzendere Selbst-Beweihräucherung ist, als das wöchentliche 1. Seite Geschwätz von Gala-Chefredakteur Peter Lewandowski – und Leute: DAS will echt was heissen!

Auch Ehefrau Lilly webbt 2.0 fleißig mit und gibt der glotzenden weiblichen Internetcommunity (mir) Hammer Frauen Tipps wie: „Abnehmen? ist doch ganz leicht. Einfach tagsüber den Alkohol weg lassen….hi hi hicks!„. Ah sooooo. Jaaa das hat doch der wandelnde Triple- Helium-Luftballon (drei Bälle mit ner Schnur dran)  Nadja ab del Farrag auch schon erfolgreich vorgemacht. Äh…ach nee moment mal, bei der war das ja anders herum: die hat tagsüber schön gesoffen und dafür einfach das Essen weg gelassen. Naja, wie dem auch sei, ob Weisheiten des „das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen Chromosom Trägers“ Bobbele, Tipps seiner besoff**ähm sorry besorgten Frau Lilly oder Bilder des blähenden Nachwuches: das Web 2.0 ist doch dafür da, dass jeder sich zuhause beim Schamhaar stutzen abfilmt und das dann in die Welt twittert…ODER?!???!? NEIN!!!

BB, bitte geh Tennis spielen, führ Lilly zu Paaaaarty nach Ibiza oder mach Gen-Tests ob die Ermakova und die Lilly WIRKLICH die echten Mütter von Anna und Amadeus sind  – aber verschone Deutschland mit BB TV. Dafür müssen wir dir nämlich leider das Siegel verpassen, das die WWWelt fürchtet und sagen hiermit GANZ LAUT: BBTV?  KANNSTE KNIGGEN!

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Die ungeschminkte Wahrheit ist nie leicht zu ertragen…