Schlagwort-Archive: MySpace

Justin Timberlake kauft MySpace


Klar, ich kauf auch mal Billigschrott, wenn er im Sonderangebot ist. Einem geschenkten Gaul schaut man eben nicht in´s Maul. Ob Herr Timberlake sich das Gleiche gedacht hat, als er kürzlich MySpace erwarb?

Laut Pressemitteilung hat Justin Visionen mit dem verramschten Netzwerk. Er möchte MySpace zu DER Adresse für die Kunst- und Musikszene machen, ein Ort, an dem Fans ihre Idole hautnah erleben und anfassen können.

Naja…in einem anderen Interview erzählte er jüngst, er kiffe ganz gern mal, weil er dabei immer die besten Ideen habe. Ob es da Zusammenhänge gibt?!?!!!

Doch wir wären nicht Webknigge, wenn wir auch für dieses Unternehmen eine professionell objektive Facheinschätzung abgeben würden.

Hier ist sie:

…………………………………………..Blase………………………………………..

 

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S.  Weitere Webkniggische Facheinschätzungen zu My Space..

Gruschel Lücke oder R.I.P. VZ Gruppe


Wie damals auf dem Schulhof: Loser 1 (ich) verbündete sich mit Loser 2 (weil der auch der einzige war, der sich überhaupt mit mir zusammen tun wollte). Waren wir dadurch stärker? JA! Zumindest hatten wir endlich mal einen Sitznachbarn….Ergo könnte die Strategie der VZ Gruppe MySpace Deutschland zu übernehmen, aufgehen?

Hmmmmm…NEIN! Denn two Wrongs do NOT make one single Right! Oder in Zahlen: 7 Nutzer plus 2 Nutzer, machen trotzdem nicht zehne grade. Und bei der Idee von Gruschel TM, MySpace zu vermarkten (verMARKTEN Leute, d.h. die wollen mit MySpace GELD VERDIENEN) kommt in etwa dasselbe bei raus, wie wenn ich einem kleinen Kind eine Kettensäge in die Hand drücke und sage „Spiel mal ein bisschen“.

Mein Tipp an VZ: storniert den Vertrag, plädiert zur Not auf Unzurechnungsfähigkeit, denn MySpace muss draussen schlafen….sonst wird es dunkel. Gaaaaaanz dunkel in der Schülerbutze.

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Gruschel VZ kann eigentlich auch draussen schlafen…

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff – oder MySpace stirbt


Als DIE deutsche Instanz für´s Web 2.0 wurden wir natürlich gefragt, was WIR eigentlich vom Untergang  …ähm sorry es werden ja NUR Büro´s geschlossen… von der Umstrukturierung von MySpace halten.

Als ernsthafte Online Journalisten haben wir darüber selbstverständlich lange und ausführlich diskutiert und uns entschlossen, statt eines Artikels einfach den Original Wortlaut dieser hitzigen Debatte hier zu veröffentlichen.

Here we go:

Online Gentleman: „Hier fragt einer, ob wir was zur Abdankung von MySpace schreiben?“

Internette: „WTF ist MySpace?

Online Gentleman: „Ich hab davon mal was gehört, ich glaub das ist..“

Interrupted by Internette: „Du kannste mir das später mailen, ich chatte grad auf FB“

Grüße, ganz fette, von der Internette 2.0

P.S. Hab ich ihn erwischt! Der Online Gentleman hatte doch ein MySpace Profil…