Schlagwort-Archive: sex

Das Web 2.0 verkommt zum Puff!


Schon gehört? Viele Online-Firmen machen dicht. JA.

Schon gehört? Sexsites gehen auch pleite. NEIN!

Denn wenn was geht, dann die Knattermaschinerie. Videotheken beklagen den Kundenrückgang, denn jetzt muss kein Wixer mehr einen Fuß vor die Tür setzen.

Rechner an und Hose runter.  Und neben you-porn, ich-porn, alle-porn, kommt immer dicker das Livegeschäft ins Rollen. Girls, die vor der Cam sitzen und machen was du sagst bzw. bezahlst.

Das hat Anfang 2000 mit Ausziehen angefangen und wird nun zum Denksport.

Was kann ich mir Miesperverses ausdenken und natürlich auch bezahlen, das sich mein Gegenüber antun muss. Ich sag nur Prostitution 2.0.

Aber zu dem Thema demnächst noch mehr.

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S. Spannern 2.0 gibt´s ja auch noch …

Outdoor Sex – Google Street View at it´s best!


Oh ja NA ENDLICH! Erschliesst sich nun auch mir der wahre Mehrwert von Google Streetview. Schnöde Brückenpfeiler anglotzen oder gucken, ob Bauer Heinrich´s Schaf ne Pfütze auf die Wiese gemacht hat? Mit Nichten! OUTDOOR SEX heisst das Zauberwort – und Dank Streetview jetzt auch als bildliche Darstellung zu haben.

Ich hatte ja schon gehört, dass Leute wie Kalle und Susi es voll extraordinary prickelnd finden (Zwinker Smiley LOL BLUSH) mal DRAUSSEN mit dem Schwanz zu wedeln. Doch jetzt kann ich es endlich sehen! Okay, in jüngstem Beispiel heissen die beiden wahrscheinlich eher Jean-Pierre und Aurelie – aber französisch ist das nicht, was der Google Satellit hier abfotografiert hat:

Tja Leute, wenn da nicht was geht unter der Brücke bei Saint-André-lez-Lille, Frankreich. Hier in live … also Google Maps …zu besichtigen.

Nee, also ich weiss nicht. Mein Freund und ich bleiben dann doch lieber beim althergebrachten Französisch…

Grüße, ganz französische, von der Internette 2.0

P.S. Ist ja nicht das erste Mal dass Google Streetview für Schlagzeilen sorgt.

Sex Dank Facebook – aber manchmal auch zu viel des Guten?


„Ich krieg keinen hoch“ gibt´s nicht mehr, Dank Viagra.

„Ich krieg keinen Sex“ gibt´s nicht mehr, Dank Facebook.

Wenn es EINEN Motor gibt in der Menschheit, der immer auf Hochtouren läuft, dann ja wohl dieser:  SEX! Und Facebook gibt uns Sex.

Mädchen stalken, Fotos gieren, auf blöd anschreiben, falsche Infos posten, verwirren, lügen, betrügen – an dieser Stelle auch mal freundliche Grüße an „Ashley Madisson„, das U.S. Fremdgehportal, das jetzt in Deutschland startet, soll  – laut Eigenauskunft –  65.000 neue deutsche Subscriber innerhalb von einer Woche am Start haben. Da sag mir mal einer da gehe nichts im deutschen Netz.

Wir können uns schon freuen auf SexyIphoneApps und PornoFacebooktools.

Danke Netz für mehr Sex. Danke Facebook für tiefere Einblicke…die wir aber manchmal vielleicht doch gar nicht haben wollen?

With gentle Hugs, Der Online Gentleman

P.S. „Ashley Madisson“ ist übrigens nicht der einzige Sexanbieter im Netz…

P.S.S. Im Flugzeug kommt Sex mit sich selbst wohl nicht sooo gut an; dafür dasselbe auf Facebook posten um so mehr…